sinnenfluestern
Seelengefluester  
  Sinnenflüstern
  Tantra-Retreats
  Transformation
  Lieben statt leiden
  Alchemie im Alltag
  Die Kraft des Herzens
  Universelle Liebe
  In Einheit mit der Erde
  Selbstbestimmtes Glück
  die 4 Stützen des Paradies
  erfahren statt lesen
  Im-Potenz und Libido
  youtube-Filme
  über mich
  Gastreferenzen
  Voraussetzungen
  Links
  Haftung
  Impressum & Kontakt
Lieben statt leiden

Für viele Naturvölker ist die Existenz der unsichtbaren Welt genauso wirklich wie die Existenz der sichtbaren, materiellen Welt. So sprechen die australischen Ureinwohner von einer Traumwelt, die nicht nur gleichzeitig mit der physischen Welt existiert, sondern die Basis für die Entstehung all dessen ist, was wir in der materiellen Welt vorfinden. Die moderne Physik gibt den Naturvölkern recht. Mit den Augen eines Quantenphysikers betrachtet, besteht alle scheinbar feste Materie aus Energie in Bewegung, ob es sich um ein Lebewesen handelt, einen Stein, einen Tisch oder einfach nur Gedanken. Denn alle Materie besteht in ihrer kleinsten Einheit letztlich aus Schwingungen. Sie sind die Grundsubstanz aller Materie - und somit auch unseres Körpers.
Alles, was existiert, Lebewesen, wie auch scheinbar leblose Dinge, sendet Schwingungen in den Raum aus. Wir können diese Energiewellen im Allgemeinen nicht sehen, dennoch existieren sie. Sensitive Personen wie auch viele Naturvölker, können jedoch diese Energiewellen „sehen“ oder spüren – und interpretieren. Da lebendige Zellen eine andere Qualität von Schwingung ausstrahlen als leblose Materie – wie etwa ein Tisch oder eine Statue - sind die Energiefelder von Menschen, Tieren und Pflanzen leichter wahrzunehmen und zu spüren.
Wie der Biophysiker Fritz-Albert Popp nachwies, geben lebende Organismen, also auch der menschliche Körper, eine schwache Lichtstrahlung ab. Dieses Licht ist mit empfindlichen Geräten (Restlichtverstärkern) messbar. Es erzeugt ein elektromagnetisches Licht-Energiefeld, das den gesamten Organismus wie eine unsichtbare größere Hülle umgibt und auch als „Aura“ bezeichnet wird.

Die winzigen Lichtquanten sind Informationsträger und haben die Eigenschaft, mit Lichtgeschwindigkeit aus dem Körper jedes Organismus in das Umfeld auszutreten. Auf diese Weise senden und empfangen Menschen, Tiere und Pflanzen ganze Felder von Informationen. Wahrscheinlich kommunizieren wir auf diese Weise, bewusst oder unbewusst, mit allen anderen Lebewesen.
Die Ausdehnung des menschlichen Bioenergiefeldes variiert, es kann bis zu mehrere Meter weit reichen und zum Beispiel durch meditative Techniken in seiner Reichweite verändert werden. Über unser Bioenergiefeld stehen wir in ständigem Austausch mit der belebten und unbelebten Umgebung. Hält man sich in der Nähe einer anderen Person auf, so dass man sich innerhalb deren Energiefeld befindet, nimmt man intuitiv einen Teil ihrer Persönlichkeit wahr.
Das erklärt, warum man manchmal eine Person spontan als sympathisch oder auch unsympathisch empfindet. Die gebräuchliche Redewendung, mit jemandem „auf der gleichen Wellenlänge“ zu sein, drückt ebenfalls aus, dass wir auf einer subtilen Ebene die Schwingungen einer anderen Person wahrnehmen.
Wie moderne Untersuchungen zeigen, produziert auch unser Gehirn bei seiner Arbeit – z.B. beim Denken - elektromagnetische Schwingungen, die an der Oberfläche des Kopfes messbar sind und sich von dort in die Umgebung ausbreiten, so wie sich Wellen nach außen fortpflanzen, wenn man einen Stein in einen ruhigen Teich wirft. Das „Auffangen“ von Gedanken einer anderen Person ist insofern ein ganz normaler Effekt.

Die Ngas waren das Ahnenvolk Buddas. Sie sind längst nicht mehr in unserer Ebene besuchbar, wirken in den Zwischenwelten  
  Weisheit und Liebe sind nach den Lehren der Ngas die ursprünglichen Knospen des Lebens. Sie wohnen in unserem Körper tief in jeder einzelnen Zelle. Das wahre Tantra umfasst die Kraft der reinen Realisierung, ist wie deine innere, strahlende Sonne, dazu ausersehen, diese Knospen in deinem Herzen erblühen zu lassen.
 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=