sinnenfluestern
Seelengefluester  
  Sinnenflüstern
  Tantra-Retreats
  Transformation
  Lieben statt leiden
  Alchemie im Alltag
  Die Kraft des Herzens
  Universelle Liebe
  In Einheit mit der Erde
  Selbstbestimmtes Glück
  die 4 Stützen des Paradies
  erfahren statt lesen
  Im-Potenz und Libido
  youtube-Filme
  über mich
  Gastreferenzen
  Voraussetzungen
  Links
  Haftung
  Impressum & Kontakt
Selbstbestimmtes Glück

Das Glück,
selbstbestimmt
wählen zu können.

 

Die Welt ist das,
was wir denken und tun.


Wir sind ein Volk von omnivoren Allesfressern. Dadurch sind wir flexibel in der Beschaffung von Lebensgütern und –wahl. Doch wer die Wahl hat, hat auch die Qual.

 

Da in unseren Kulturkreisen die Instinkte immer schlechter ausgebildet, die Sinneswahrnehmungen immer verkümmerter sind, die Beeinflussungen über Medien, Werbung und Konsumgesellschaft sehr subtil angewendet werden, führt dies auch unweigerlich zu einem Durcheinander für Körper, Geist, Seele und Umwelt.

Zusätzlich zur Übersättigung unserer Gefühlswelten spielen verschiedene Ebenen des Bewusstseins eine immense Rolle. Gewohnheiten, Verlangen, Begierden, gesellschaftliche Impulse, wirtschaftliche und ethische Faktoren usw.,...

Für die meisten Menschen sind Dankbarkeit und Demut verschwunden und werden nicht einmal durch respektvolle Wertschätzung ersetzt. Angelangt am Ende einer Epoche, in der nur wichtig ist ob Eigenprofite und –vorteile eingefahren werden. Sicher, auch das ist legitim und wichtig, nur darf es nicht allein bestimmend sein.

Was in allen Bereichen unserer Zivilisation dazu kommt, ist dass wir Wissen, Informationen, Nachrichten jederzeit downloaden, in Bibliotheken, Fachzeitschriften und Medien erfahren, unsere Neugierde stillen können. Doch auch die ganzen machtpolitischen Absichten sind ebenso ein Alltagsthema wie die Frage, wie wir mit unserem Verhalten faires Miteinander leben können.

Es ist gemeinhin bereits ein guter Ansatz zu erkennen und neue Schritte werden getan. Viel auch immer mehr gemeinsam. Unsere Wahl, wie wir leben, ist eine Herausforderung, denn es gilt mehr und mehr, die sozialen Aspekte allumfassend zu berücksichtigen. Dabei gilt nicht nur die eigene Person, die wichtig ist, sondern wir sind diejenigen, die das Gesellschaftsbild aktiv mitgestalten. Mit unserer Wahl, täglich, überall, immer.

Eins der aktuellen Hauptthemen, die Wirtschafts-/Finanzkrise, weitgehend herbeigeführt durch soziale Inkompetenz so genannt qualifizierter Fachleute, beschäftigt die Gemüter aller Schichten.

Jede zukunftsorientierte Firma und Organisation braucht genauso ein Leitbild, ein Sinnbild, wie es auch jedes einzelne Individuum braucht.

Nebst dem Umgang mit der Umwelt wird ein weiterer Schritt tragend. Was mache ich mit der Energie, die mir in meinem Leben zur Verfügung steht, wie nutze ich sie bewusst, wie optimiere ich sie zum Allgemeinwohl, welches auch mir selbst wieder zu Gute kommt? Wie setze ich mein persönliches Leitbild um? Das verlangt Bewusstsein zu uns selbst, Kennen unserer Werte, Wertschätzung und Liebe unserer Person, Wissen um unsere Fähigkeiten, Möglichkeiten und das kann erst zu diesem heute so geforderten, bewussten Umgang unserer Ressourcen führen.

Das führt zu Toleranz, Engagement, Kreativität, Teilen, sozialem Denken und Handeln. Nicht nur in den Entwicklungsländern, sondern überall, hier , jetzt, ab heute und mit Allen und Allem. Um so wichtiger ist es, die alles umfassenden zusammenhänge erkennen und verstehen zu können und sich dem entsprechend zu verhalten. Fairer Umgang und faires Handeln erweisen sich heute als taktisch wichtiger, denn Erbe für die nächste Generation, als nur für das persönliche Wohlbefinden, sich mit hochwertigen Konsumprodukten zu beglücken. So ist es ein optimaler, sinnvoller Ansatz, Lebensgewohnheiten zu überdenken und sich inspirieren zu lassen, wie wir lustvoll, bewusst das Leben geniessen können. Fülle ist da, weit aus genug für alle.


Die Ngas waren das Ahnenvolk Buddas. Sie sind längst nicht mehr in unserer Ebene besuchbar, wirken in den Zwischenwelten  
  Weisheit und Liebe sind nach den Lehren der Ngas die ursprünglichen Knospen des Lebens. Sie wohnen in unserem Körper tief in jeder einzelnen Zelle. Das wahre Tantra umfasst die Kraft der reinen Realisierung, ist wie deine innere, strahlende Sonne, dazu ausersehen, diese Knospen in deinem Herzen erblühen zu lassen.
 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=