sinnenfluestern
Seelengefluester  
  Sinnenflüstern
  Tantra-Retreats
  Transformation
  Lieben statt leiden
  Alchemie im Alltag
  Die Kraft des Herzens
  Universelle Liebe
  In Einheit mit der Erde
  Selbstbestimmtes Glück
  die 4 Stützen des Paradies
  erfahren statt lesen
  Im-Potenz und Libido
  youtube-Filme
  über mich
  Gastreferenzen
  Voraussetzungen
  Links
  Haftung
  Impressum & Kontakt
Sinnenflüstern

o, tantrik, tantrismus, tantrika, yogini, shakti, perform


Öffne dein Tantra in dir


Die Ngas waren das Ahnenvolk Buddas.

Sie sind längst nicht mehr in unserer  Ebene besuchbar, wirken in den Zwischenwelten des Seins.



 
Weisheit und Liebe

sind nach den Lehren der Ngas die ursprünglichen Knospen des Lebens. Sie wohnen in unserem Körper tief in jeder einzelnen Zelle. Das wahre Tantra umfasst die Kraft der reinen Realisierung, ist wie deine innere, strahlende Sonne, dazu ausersehen, diese Knospen in deinem Herzen erblühen zu lassen.



Das Offenlegen von destruktiven Mustern

und Programmierungen,  das  beruhigen und stoppen emotionaler und mentaler Verhaltensweisen im Gehirn, die Heilung und Klärung bis hin zur Selbsterkenntnis öffnen ungekannte Energiepotentiale. Neuzeitlich, leicht verständlich,  lustvoll, sensibel auf dich abgestimmt,
tiefgreifend und nachhaltig lasse ich dich das erfahren, einzeln oder mit PartnerIn.

 

In Stille

empfangen wir, staunend, liebend, 
sinnlich und weich. 






Namas te.

 

Das wahre Tantra
ist die Schule der Könige.


Ein König wird sein Reich ehren und mehren können, schützen und schätzen, weil er dieses wertvolle Wissen erfahren kann, hinter dem weit mehr ist, als Mann es sich hier allgemein vorstellen kann. Da geht es um ganz andere Hintergründe, Nutzen und Zwecke, werden ganz andere Techniken angewandt und vor allem wird die Sexualkraft erhöht und nicht vermindert.






Tantra als Lebensschule

wurde immer zelebriert für ein spielereisches Lernen zu einem erfolgreichen Alltag. Tantra ist wie Kapitalismus eine Lebensphilosophie oder Lebensform.

Wie auch ein Kapitalist nicht kaptalisteln geht, sondern den Kapitalismus in allen Formen, auch der Erotik, geniesst, geht auch ein Tantrika oder eine Tantrika niemals tantrikeln, sondern er geniesst das Tantra in allen dazugehörigen Formen, wie auch die Kama Sutra, die Karezza und die Koka Shastra.

Das Tantra ist eine spielerische Form der Lebensweisheit, für Erwachsene auch erotisch möglich. Doch es gibt auch sehr viele asexuelle Tantraweisheiten, denn über 60 % unserer Gesellschaft ist asexuell, was schon immer in etwa so war.



Asexuelle und sexuelle Wege des Tantra

sind wichtig für alle Menschen, gerade auch für solche, die an Erotik keine Freuden empfinden, denn die Chakras sind Energiezentren, die in harmonischer Bewegung bleiben müssen.

Sind wir körperlich (Sexualität=Körperkraft) inaktiv, so ist es wichtig, andere Formen der Energieaktivierung zu finden, die jeweils zusagen. So sind aktive und meditative Sportarten, Kunstschaffen, Gesang, Gehirnjogging, Meditation, Gebet, ... einige Möglichkeiten. Wichtig ist aber auch das Wissen um die Sexualkraft in unserem Leben, eben gerade auch wieder, wenn wir keine Freude an Erotik haben. Daher kege ich besonders asexuellen Menschen nahe, wenigstens einen halben Tag Wissenserweiterung über sexuelle Energie zu konsultieren.

Dabei findet keine Berührung statt, können Kleider anbehalten werden und dieser halbe Tag kann einzeln oder in kleinen Gruppen gebucht werden.



Sexualität als stärkste Kraftressource

für unseren Alltag ermöglicht uns durch bewusst Nutzung einen so immensen Kraftgewinn, dass wir
unser Leben in allen Lebensbelangen in den Fluss universeller Fülle zu lenken vermögen.

Dazu sind einige Grundwissen und  –kenntnisse notwendig. Männer haben Sperma, Zeugungskraft, 
wertvollstes Lebenspotential. Frauen  nicht. Daher brauchen Frauen den Mann, sein Sperma, seine Kraft. In Zeiten von Krankheiten und Seuchen wie Aids, Syphillis, Tripper, Gonorrhöe, Herpes,  Scheidenpilzen und anderen, teils auch noch unbekannten Krankheitserregern, sowie mehrfachem, teils auch schnellem und häufigem Partnerwechsel ist das nicht ganz einfach.

Tantra ist die Offenbarung

zu grenzenloser Freiheit, Selbstbestimmtheit, Glück und reicher Fülle. Wie unsere Geburtsstunde sich in
allen astrologischen Gesetzmässigkeiten verbindet,
die sich wiederum in der Astronomie bestätigen, ist die universelle Gesetzmässigkeit auch in allen anderen Lebensbelangen gültig.
 So können wir uns durch das Öffnen des Tantra in uns, das wahre Tantra also, unsere innere Welt so zugänglich   machen, dass wir uns all unserer Stärken und Schwächen bewusst werden, all unserer Verbindungen, Kontakte, daraus wachsenden   Möglichkeiten und uns so gezielt auch
weiterentwickeln können.

Dieses allumfassende Wissen kann unmöglich in einem Leben oder einigen Jahren theoretisch so übermittelt werden, damit es dann auch erfolgreich
praktisch im Alltag angewandt werden kann.

Im wahren Tantra gelten

Gedanken als unausgesprochene Worte und Worte als unausgeführte Taten, Taten als die Auflösung unseres Karmas oder als die Aufstockung desselben.

Je mehr wir uns an Karma/Dhamma aufladen, um so schwerer wird unsere Lebenslast. Je mehr wir  in uns gehen, um so bewusster und klarer lösen wir Altlasten auf und befreien uns aus Begrenzungen, Dogmen und Traumatas.  


Budda selbst sagte


 

aus, dass schon eine stimmige, sinnliche Begegnung dazu ausreichen kann, zu einer Erleuchtung zu führen. Sinnlich/sinnvoll ist nicht nur Erotik, auch Kunst, Gesang, Dichtung, Literatur, feinfühlige Liebe, meditativer oder leistungsbetonter Sport...

 

 

Erleuchtend ist auch die Erkenntnis
des Einleuchtens.


 

Erkennen wir den wahren Wert der
Urkraft Sexualität

werden wir sie unbedingt beherrschen und bewusst nutzen wollen, denn sie hilft uns, alle unsere anderen
Potentiale wie Spiritualität, Emotionalität, Immunität, sowie die äusseren Potentiale wie Zeit, Geld, Erfolg, Macht, Strom, Wasser, Treibstoff, Nahrung,... bewusst zu nutzen und unser Leben dadurch in den reichen Strom universeller Fülle
zu lenken. Dieses können wir sinnlich erotisch, sinnvoll sportlich oder sinnlich kreativ und künstlerisch angehen.

Sicher ist das für erotisch sinnliche Menschen der schönste und angenehmste Weg auf der sinnlich
erotischen Ebene.

Die Ngas waren das Ahnenvolk Buddas. Sie sind längst nicht mehr in unserer Ebene besuchbar, wirken in den Zwischenwelten  
  Weisheit und Liebe sind nach den Lehren der Ngas die ursprünglichen Knospen des Lebens. Sie wohnen in unserem Körper tief in jeder einzelnen Zelle. Das wahre Tantra umfasst die Kraft der reinen Realisierung, ist wie deine innere, strahlende Sonne, dazu ausersehen, diese Knospen in deinem Herzen erblühen zu lassen.
 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=